HOME WER WIR SIND WAS WIR TUN WIE MITHELFEN KONTAKT
Nambikkai - House of Hope will durch den Kauf und das Bewirtschaften von Agrarland ein sich selbst finanzierender und selbst tragender Dienst werden. Der durch den Verkauf von Gewürzen wie Kardamom, Kaffee, schwarzem Pfeffer erzielten Profit, ermöglicht die Unterstützung von folgenden Projekten: 1. Arbeit in der Landwirtschaft 2. Bildung 3. Ausbildung 4. Mikro-Kredite 5. Entwicklungshilfe 6. Frauen unterstützen und fördern 7. Kindern den Schulbesuch ermöglichen 8. Zugang zu Literatur und Wissen verschaffen
Selbsttragend durch Landwirtschaft
Steuerbefreiter Verein
Nambikkai - House of Hope ist ein steuerbefreiter Verein gemäss Artikel 60ff des schweizerischen ZGB, der zur Entwicklungshilfe in Indien beiträgt. Der Verein will Personen und Mittel freisetzen, um in Indien in der Region Idukki, die Not der Unerreichten, Unterprivilegierten und Unterdrückten der Gesellschaft zu lindern. Durch den praktizierenden Kulturaustausch baut Nambikkai - House of Hope Brücken zwischen Asiaten und Europäern.
Was uns wichtig ist
- Verbesserung der Situation der Armen und Benachteiligten - Menschen in Not, ungeachtet ihres religiösen, sozialen oder kulturellen Hintergrundes, zu unterstützen - Langfristige Unterstützung von Sozialprojekten - Hilfe zur Selbsthilfe  - Nachhaltigkeit der Projekte - Erfolg durch eigenen Einsatz  - Förderung der Eigenverantwortung  - Motivation zur Kreativität - Keine Bevormundung
Region
Viele Menschen, welche da leben, gehören zu den Dalits oder sind Migranten aus  Tamilnadu, Andhra und Nordindien. Der grösste Teil arbeitet in Teeplantagen, wo sie  weniger als 4 Dollar pro Tag verdienen. Die Dalits werden in der Gesellschaft minderwertiger als Tiere angesehen und gemäss  dem Hinduistischen Kastensystem als “Unberührbare” bezeichnet und daher von den anderen Kasten oftmals als Sklaven behandelt.  Aus sozialer Sicht haben sie es sehr schwierig. Sie werden regelmässig diskriminiert, zu langer und unangenehmer Arbeit  gezwungen und bleiben auf Grund von fehlenden Ausbildungsmöglichkeiten ein Leben lang Analphabeten und sind deshalb oft unterernährt.
Dalits
Nambikkai – House of Hope arbeitet hauptsächlich in der Region Idukki in Südindien mit lokalen Teams, die die vorherrschenden Sprachen beherrschen und in der Gesellschaft gut integriert sind. Mit Gottes Liebe und Fürsorge möchten wir Bedürftige und Randständige erreichen und Hoffnung bringen. Diese Region ist in den Bergen und bekannt für seine wunderschöne Landschaft, Pflanzen und Tiere, Tee und Gewürze. Allerdings ist es auch eine der zurückgebliebensten Bezirke von Kerala. Viele der Menschen, die dort leben sind sogenannte Dalit (Kastenlose) und Migranten von anderen Bundesstaaten.
Team
Projektleiter und Gründer Simone und Ruban
Projektmanager Rubin Samuel
Administrator Benson Raju
Entwicklungsmanager Satheesh
 2015 House of Hope KONTAKT	Nambikkai House of Hope Heilbachweg 23 3250 Lyss ENGLISH
Projektmanager David Tirupur
Leiterin Nähzentrum Mercy
E-MAIL       nambikkaihofh@gmail.com
WER WIR SIND